D-Expo erwartet illustere Agenda und Teilnehmer

Die Einsatzmöglichkeiten für Kunststoff werden immer vielfältiger, gleichzeitig steigt die Produktion jährlich weiter an und damit wächst global die Herausforderung und Verantwortung von Wirtschaft und Industrie den Einsatz nachhaltiger, ressourcenschonender und umweltfreundlicher zu machen.

Der internationale Branchentreff D-EXPO Circular Economy – Digital Trade Fair for Plastics Sustainabilty des Carl Hanser Verlages bietet hierzu eine virtuelle Plattform vom 13.-16. April 2021 mit einem spannenden Rahmenprogramm, der Möglichkeit zur Live-Interaktion und informativen Messeständen. So schafft die D-EXPO Circular Economy ortsunabhängig die Gelegenheit, sich aus erster Hand über wichtige Neuheiten und Trends zu informieren und wertvolle neue Kontakte zu finden. Circular Technology ist als Medienpartner mit dabei.

Michael Justus (Foto: Hanser)

„Wir haben viel in die Technik investiert und sind stolz darauf, unseren Besuchern und Ausstellern eine Plattform mit vielen Interaktionen, Live-Streams und Chatmöglichkeiten bieten zu können“, betont Michael Justus, Leiter Business Development, beim Carl Hanser Verlag. Das Besondere an der virtuellen Plattform ist eine große Transparenz: Mit der Registrierung erklärt sich der Besucher damit einverstanden, für andere mit seinem Namen sichtbar und ansprechbar zu sein. Dadurch wird direkte Kommunikation möglich.

Industriefirmen sowie Verbände und Fachmedien rund um die Themen Circular Economy und Nachhaltigkeit haben die Gelegenheit, sich vom 13. -16. April 2021 auf der Plattform zu präsentieren. Darunter namhafte Unternehmen, wie Coperion GmbH, HexPOL TPE GmbH, INEOS StyrolutionGroup GmbH, Leistritz Extrustionstechnik GmbH, MatmatchGmbH und Starlinger & Co. Ges.m.b.H.

Das Rahmenprogramm eröffnet als Keynote-Speaker Ingmar Bühler, Hauptgeschäftsführer von PlasticsEurope.  Die Themen auf der Agenda reichen vom Kunststoffrecycling, bis zu Eco-Design, Verpackung und mehr – alles in Englischer Sprache. Auch die Standardisierung wird angesprochen im Vortrag des Verbandes GKV/TecPart – außerdem steht ein Vortrag über Perspektiven und Möglichkeiten des Kunststoffrecyclings des Instituts für Kunststoffverarbeitung (IKV Aachen) auf dem Programm. Ebenfalls zugeschaltet werden (u.a.) Stefan Schmidt vom Kunststoff-Institut Lüdenscheid, Prof. Achim Schmiemann von der OstfaliaHochschule, Raphael Kiesel der RWTH Aachen, Dr. Karine Van Doorselaer von der University of Antwerp, Dr. Muhammad Rabnawaz von der Michigan State Universitysowie Dr. Michael Thielen, Herausgeber des bioplasticsMAGAZINE. Die komplette Programmübersicht ist auf der Webseite der Veranstaltung zu finden.

Das Rahmenprogramm wird per Livestream übertragen – nach jedem Beitrag können individuelle Fragen an die Experten gestellt werden. Die Vortragsdateien stehen im Anschluss als „Video on-demand“ zur Verfügung.

Nutzen auch Sie die Chance und seien Sie mit dabei. Ihre Vorteile auf einen Blick:

Informatives Rahmenprogramm: Expertenvorträge zum Thema Kreislaufwirtschaft
Vortragsdateien stehen im Anschluss „on-demand“ zur Verfügung
Internationales Live-Event: Kommunizieren Sie direkt mit internationalen Kunststoff-Professionals aus aller Welt
Einfach digital, egal wo Sie sich befinden: bequem, umweltfreundlich und effizient erreichbar – Sie benötigen nur einen Internetzugang
Kostenfrei für Besucher: einfach registrieren und dabei sein

Mehr Informationen, Agenda sowie kostenfreie Registrierung für Besucherinnen und Besucher unter:

www.d-expo-circulareconomy.com

Titelfoto/Illustration: Hanser