Dr. Oliver Möllenstädt verlässt offenbar GKV

Einer Pressemeldung des BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e. V. zufolge übernimmt der Hauptgeschäftsführer des Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie e. V. (GKV) Dr. Oliver Möllenstädt zum 1. November 2020 die Geschäftsführung des BVI in einer Doppelspitze.

In der Pressemitteilung des BVI heißt es: Dr. Oliver Möllenstädt wird ab 1. November für den Bundesfachverband zuständig sein. Der 42-jährige Digitalisierungsexperte kann als ehemaliger Landesvorsitzender der FDP Bremen auf ein breites politisches Netzwerk zurückgreifen. Seit 2011 führt er die Geschäfte des Gesamtverbands Kunststoffverarbeitende Industrie. Sein Schwerpunkt beim BVI liegt in der Kommunikation zwischen Immobilienverwaltern und Politik. „Mein Ziel ist es, den BVI weiter als Sprachrohr der professionellen Immobilienverwalter zu positionieren und das Mitgliedernetzwerk unseres Berufsverbandes auszubauen“, so Dr. Möllenstädt. Ein besonderer Fokus wird auf dem Engagement für eine gute Qualifikation für Verwalter – der Einführung eines gesetzlich verpflichtenden Sachkundenachweises – liegen. „Die Immobilienwirtschaft braucht eine starke Stimme in den Debatten der Politik und Öffentlichkeit. Der BVI wird sich darum verstärkt in bedeutende Themen wie Immobilieneigentum und dessen Management mit starker Verwalterstimme einbringen.“