Neuer Erema-Extruder in Österreich installiert

PreZero Polymers hat am 11. Dezember 2020 in Kärnten offiziell seinen neuen Doppelschnecken-Extruder von Erema in Betrieb genommen. Mit dem Extruder können zukünftig besonders hochwertige Kunststoff-Rezyklate für den weltweiten Markt erzeugt werden.

„Die Errichtung des Erema Doppelschnecken-Extruders ist für uns ein wichtiger Meilenstein in der Schließung des Kunststoff-Kreislaufes. Die Anlage ermöglicht es uns, hochqualitative Kunststoffrezyklate für unsere Kunden herzustellen. In Zeiten wie diesen freut es uns umso mehr, zusammen mit dem Kärntner Landeshauptmann, Dr. Peter Kaiser, den Betrieb dieser Anlage offiziell eröffnen zu dürfen,“ betont Robert Lackner, Head of Business Operation bei PreZero Polymers.

Der Extruder verfügt über eine Ausstoßleistung von 2.200 kg/h und ist in der Lage bis zu zwölf verschiedene Materialien zu mischen. Die Kunststoffrezyklate von PreZero Polymers schaffen damit Alternativen für den Einsatz neuer Kunststoffe. Anwendungsfelder der Rezyklate sind unter anderem die Garten- und Möbelbaubranche, die Bereiche Haushaltsgeräte und Bauwesen bis ihn zur Automobilindustrie.

PreZero Polymers ist mit über 25 Jahren Erfahrung und zwei operativen Standorten in Haimburg (Österreich) und Fonte (Italien) in Europa ein etablierter Akteur im Kunststoffrecycling. Der Kunststoff-Spezialist ist seit 2019 Teil des international tätigen Umweltdienstleisters PreZero und ist damit Teil der Schwarz Gruppe, zu der auch Lidl und Kaufland gehören.

Bild oben: Einweihung des neuen Schnecken-Extruders bei PreZero Polymers in Haimburg. Foto: Prezero