SKZ: Virtuelles Netzwerktreffen mit Vortrag zur Nachhaltigkeit

Die SKZ-Kaffee-Pause sponsored by EREMA: Die Kunststoffwelt trifft sich trotz Corona – verpassen Sie nicht dieses virtuelle SKZ-Netzwerkevent! Am 20.11.2020 von 9:30 bis 10:30 Uhr – kurz und bündig

“Wir alle hatten in diesem Jahr wenig persönliche Kontakte, es haben keine Messen stattgefunden und das Netzwerken ist Corona bedingt fast gänzlich auf der Strecke geblieben. Deshalb wollen wir vom SKZ unseren Mitgliedern, Kunden und Partnern die Möglichkeit geben, untereinander auch in diesen Zeiten ins Gespräch zu kommen“, stellt Prof. Martin Bastian, Institutsleiter des SKZ, die Idee der SKZ-Kaffee-Pause vor, „denn es ist nicht abzusehen, dass die Krise nächstes Jahr kein Thema mehr sein wird. Deswegen warten wir nicht länger ab und schaffen eine neue virtuelle Plattform für die Kunststoffbranche, wo wir aktuelle Themen diskutieren und gleichzeitig mit technischer Unterstützung ein automatisiertes Match Making anbieten können.” Auf diese Weise reagiert das SKZ konsequent auf die Corona-Problematik.

Impulsvortrag von Netzwerk-Partner Dr. Gerold Breuer, EREMA

Ein Thema, das die gesamte Kunststoffwelt nach wie vor übergreifend umtreibt, ist das Thema Nachhaltigkeit und Circular Economy. “Ein nachhaltiger Umgang mit Kunststoffabfällen, ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit und Kreislaufwirtschaft kann dafür, sowie für das Erreichen der Klimaziele einen wesentlichen Beitrag leisten. Europa verfügt über das nötige Know-how und auch über das Commitment der Akteure in der Wertschöpfungskette um solche Lösungen zu entwickeln, die dann auch anderen Regionen der Erde zu Gute kommen können”, so Dr. Gerold Breuer, Head of Marketing & Corporate Development bei EREMA Group GmbH und Tagungsleiter der SKZ-Recycling-Tagung, über seinen Impulsvortrag zum Thema Plastics Recycling & the Circular Economy: Driving force for the industry, innovative best practice solutions.

Virtuelles Match Making

Anschließend können die Teilnehmer von einem virtuellen Match Making – ähnlich wie bei einer Partnerbörse – profitieren. Hierzu müssen sie in dem Tool ihr Profil hinterlegen, ihre Branche angeben und ihre Biete- und Suchkriterien festlegen. Sie werden dann ab 10:10 Uhr automatisch ihren „Best Matches“, also den besten Treffern mit den größten Übereinstimmungen, zugewiesen. Dann haben sie jeweils fünf Minuten Zeit, sich per Video Call zu unterhalten, bevor sie einem nächsten Treffer zugewiesen werden. Es sind vier Rotationen à fünf Minuten vorgesehen. Das Tool steht allen Teilnehmern auch im Nachgang für weitere Gespräche zur Verfügung.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung jedoch unbedingt erforderlich. Ablauf und Anmeldung unter: www.skz-bildung.de/tagungen/t/skz-kaffee-pause
Die SKZ-Kaffeepause ist ein Netzwerk-Format vom Kunststoffzentrum SKZ mit dem Ziel, Vertreter der gesamten Kunststoffwelt branchenübergreifend entlang der gesamten Wertschöpfungskette virtuell zusammen zu führen. Die Bestätigung der Anmeldung wird per E-Mail über talque zugestellt. Die Anmeldung ist nach der Aktivierung des Profils durch die Organisatoren abgeschlossen.