BASF schafft Grundlage für leistungsfähigere Lithium-Ionen-Batterien

BASF hat eine neue Bindemittel-Serie für die Beschichtung von Lithium-Anoden entwickelt. DIe Licity-Bindemittel verbinden verbesserte Batterieleistung mit Nachhaltigkeit. Die Produktion erfolgt auch in Europa.

Elektromobilität gehört zu den vielversprechendsten Lösungen für die heutigen Herausforderungen im Bereich Klima und Energie. Besonders in der Europäischen Union steht dieses Thema ganz oben auf der öffentlichen Agenda. Der Schlüssel zu erfolgreichen Elektrofahrzeugen und deren Massenverbreitung liegt in der Technologie der Lithium-Ionen-Batterien. Aus technischer Sicht besteht noch Verbesserungsbedarf, zum Beispiel in Bezug auf Kapazität und Ladezeit. Aber auch die globale Verfügbarkeit und lokale Rohstoff-Versorgung ist ein wichtiges Thema für Batteriehersteller und OEMs.

Verschiedene Varianten für unterschiedliche Anforderungen

Um diesen Bedürfnissen gerecht zu werden, hat die BASF die neue Licity-Produktreihe entwickelt. Kunden können je nach Anforderungen zwischen Serien mit unterschiedlichen Anwendungsschwerpunkten wählen, z.B. Lösungen für reine Graphit- oder siliziumhaltige Anoden. Unabhängig vom Fokus ermöglichen alle Licity-Bindemittel eine erhöhte Kapazität, eine größere Anzahl an Lade-/Entladezyklen und verkürzte Ladezeiten. Darüber hinaus verbessern Licity-Binder die Leistung in Umgebungen mit niedrigen Temperaturen, bieten eine verbesserte Haftung an der Kollektorfolie und eine hohe Kompatibilität mit einer Vielzahl von Aktivmaterialien. Sie können auch maßgeschneidert an Kundenbedürfnisse angepasst werden.

Ressourcensparende Technologie

Darüber hinaus können Kunden von Nachhaltigkeitsmerkmalen profitieren: Licity-Bindemittel sind als wässrige, carboxylierte Styrol-Butadien-Copolymere mit sehr niedrigem VOC-Gehalt konzipiert. Zudem kann CO2 eingespart werden, wenn die Binder nach dem Biomassenbilanz-Ansatz hergestellt werden. Bei dieser Variante wird Biomasse in den Produktionsprozess von BASF eingespeist und dem Bindemittel zugeordnet. Vom Rohstoff bis zur Lieferung der Anoden-Bindemittel ist BASF dem Grundsatz verpflichtet, ökonomische Ziele mit ökologischer und sozialer Verantwortung in Einklang zu bringen.

“Starke und leistungsfähige Batterien bereiten den Weg für eine größere Verbreitung von Elektrofahrzeugen. Mit unserem fundierten Bindemittel-Know-how, das wir in jahrzehntelanger Forschung und Entwicklung für zahlreiche Anwendungen etwa im Automobil- und Transportbereich unter Beweis gestellt haben, freuen wir uns, unseren Kunden eine neue Bindemitteltechnologie vorzustellen, die die Leistungsfähigkeit von Lithium-Ionen-Batterien weiter vorantreibt”, erklärt Christoph Hansen, Senior Vice President Dispersions & Resins EMEA bei BASF.