Nachhaltig auch in der Produktion

Brikettierpressen von Ruf tragen weltweit zum nachhaltigen Umgang mit Reststoffen aus der Produktion sowohl im Holz- als auch im Metallbereich bei. Das bedeutet, dass Abfallprodukten durch Brikettierung wieder ein Mehrwert gegeben werden kann. Darüber hinaus ist es laut Ruf gelungen, durch verschiedene interne Projekte und Maßnahmen die anfallenden CO2-Emissionen zu reduzieren und zu kompensieren.

8.800 m² PV-Module auf dem Dach am Standort ermöglichen es, den größten Teil des benötigten Stroms selbst zu erzeugen. In Kombination mit einem firmeneigenen Blockheiz-Kraftwerk wird so mehr ökologische Energie produziert, als selbst verbraucht werden kann. Dank dieser und weiterer interner Maßnahmen produziert Ruf laut eigenen Aussagen zu 100% CO2-neutral.

Auch durch zahlreiche Umbauten und Erneuerungen am Standort in Zaisertshofen konnte in den vergangenen Jahren der Energieverbrauch stetig verringert werden.
Im Jahr 2019 beteiligte sich Ruf zum ersten Mal an der CO2-Kompensation der Firma atmosfair. Durch den geleisteten Klimaschutzbeitrag wurde soviel CO2 kompensiert, welches durch Flüge bei Dienstreisen angefallen war. Insgesamt ist es so möglich ca. 1.100 Tonnen CO2 im Jahr einzusparen und 100% CO2-neutral zu produzieren.