Andritz liefert zwei Schredder an Papierfabrik

Der internationale Technologiekonzern Andritz hat von der Papierfabrik Palm GmbH & Co. KG den Auftrag erhalten, zwei ADuro P Schredder, Typ 2000 – eine verbesserte Version des bewährten Andritz FRX-Schredders – an die Papierfabrik in Wörth, Deutschland, zu liefern.

Die Schredder werden sowohl Rejekte aus der Papierfabrik als auch vorzerkleinerte Pulperzöpfe aus der Altpapieraufbereitung verarbeiten. Die Inbetriebnahme der neuen Ausrüstung ist für das zweite Quartal 2021 geplant.

Der langsam rotierende Einwellen-Zerkleinerer ADuro P ist mit einem hydraulischen Pendelnachdrücker und einem innovativen Schneidsystem ausgestattet, das kleine und mittlere Partikelgrößen bis zu 50 mm erzeugen kann. Beide Maschinen sind für große Kapazitäten geeignet und werden bis zu 15 Tonnen Rejekte pro Stunde verarbeiten. Dank ihrer kompakten Stellfläche und Maße können die Schredder einfach installiert und in die Anlage integriert werden.

Palm betreibt bereits einen ANDRITZ FRX2000-Schredder in ihrer Papierfabrik in Wörth. Dieser Folgeauftrag verstärkt die erfolgreiche langfristige Beziehung zwischen beiden Unternehmen.

Palm ist einer der führenden Hersteller von Zeitungsdruck- und Wellpappenrohpapieren aus 100% recyceltem Altpapier. Das Unternehmen betreibt europaweit fünf Papierfabriken, wobei jene in Wörth eine der effizientesten der Welt ist. Die 2002 in Betrieb genommene Papiermaschine PM6 hat eine Kapazität von 650.000 t pro Jahr und ist die weltweit größte Anlage zur Herstellung von Wellpappenrohpapier.