Bereits im Dezember 2019 hat Sulo die San Sac Group übernommen. San Sac ist ein führender Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für die Abfallsammlung und -trennung in Skandinavien und zählt zu den weltweit größten Herstellern von Müllverdichtern und Ballenpressen. Die Sulo-Gruppe sieht in der Akquisition den Beginn einer neue Etappe des Wachstums, denn das Unternehmen sei dadurch in der Lage, sein Angebot für Kommunen und Unternehmen zusätzlich zu erweitern. Die Übernahme wurde auf Basis der Unterstützung der Sulo-Aktionäre Latour Capital und BPI umgesetzt.

Strategisches Wachstum eingeleitet

Die schwedische San Sac Group hat sich auf Lösungen für die innovative Erfassung von Abfällen in Behältern spezialisiert und ist hauptsächlich in den skandinavischen Ländern und in Frankreich tätig. Sie hat drei Werke in Schweden und Frankreich und beschäftigt insgesamt über 500 Mitarbeiter. Die Akquisition ist ein wichtiger Schritt bei der Umsetzung des strategischen Wachstums, das Sulo vor einem Jahr eingeleitet hat.

Im Jahr 2019 erwirtschaftete die Sulo-Gruppe einen Umsatz von 350 Mio. EUR. Nach der Übernahme der San Sac Group 2020 wird sie die 500 Mio. EUR-Marke überschreiten. Abgesehen von den Synergien werden die beiden Unternehmen von den wechselseitigen Ergänzungen im Hinblick auf Produktangebot und den Länderfokus, aber auch von der Bündelung der verfügbaren Ressourcen für Innovationen profitieren.

Auf der Basis der auf dem skandinavischen Markt erworbenen Erfahrungen der San Sac Group, die in Sachen Umweltschutz in der Branche eine Vorreiterrolle einnimmt, wird Sulo ihr Angebot für die Kommunen ergänzen und sich zusätzlich den Akteuren der Industrie weit öffnen. Durch die Aufnahme einiger der zuverlässigsten derzeit erhältlichen Metallbehälter und Verdichtungsmaschinen in das Produktportfolio unterstreicht die Sulo-Gruppe ihr Ziel, im Industriemarkt stark zu wachsen.

Ergänzung des Angebots von Sulo

Michel Kempinski, CEO von Sulo, fügt hinzu: „Als Experten für die Müllsammlung stellen wir das erste Glied in der Abfallmanagementkette dar. Wir bieten unseren Kunden die besten Lösungen für die Abfallverwertung und die wirtschaftliche Optimierung der Abfallströme. Das kürzlich verabschiedete europäische Kreislaufwirtschaftsgesetz erlegt den Abfallbesitzern neue Verpflichtungen auf und verlangt von allen, in puncto Abfallverwertung und Kreislaufwirtschaft weiterzugehen. Durch die Übernahme der San Sac Group erweitert sich das Produkt- und Dienstleistungsangebot von Sulo. Sie wird es uns auch erlauben, unsere Forschungs & Entwicklungs-Anstrengungen zu beschleunigen, damit wir unseren Kunden die Lösungen von morgen anbieten können.“

Die San Sac Group

Die San Sac Group ist Marktführer für Produkte und Dienstleistungen im Bereich Abfallsammlung und -sortierung in Skandinavien und einer der weltweit größten Hersteller von Müllverdichtungsmaschinen und Ballenpressen. [Die Gruppe zeichnet sich sowohl durch eine starke Handels- und Dienstleistungskultur, als auch durch eine Kultur der industriellen Exzellenz aus.]San Sac ist ein schwedisches Unternehmen, das über rund zehn Tochtergesellschaften, vor allem in Skandinavien und Frankreich, aber auch in Russland und den Vereinigten Staaten, tätig ist. Die Gruppe besitzt drei Werke (Schweden, Frankreich) und beschäftigt insgesamt über 500 Mitarbeiter.

Sulo

Sulo, der europäische Marktführer im Bereich Abfallmanagement, ist in 12 Ländern tätig. Die Gruppe stützt sich auf eine industrielle Kapazität von sechs Werken (Frankreich, Deutschland und Spanien), ein F&E- sowie Kundendienstzentrum und ein großes Netz von Zweigniederlassungen und Servicestellen, die über 8.000 Kunden bedienen. Als Vorreiter in Sachen Kreislaufwirtschaft und bevorzugter Abfallentsorgungspartner von Kommunen und Unternehmen beschäftigt die Gruppe 1.800 Mitarbeiter. Sulo – ehemals Plastic Omnium Environnement – wird seit Dezember 2018 von Latour Capital und der BPI gehalten.

Von fil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.